Dein Beitrag für die Welt

In diesem Blog möchte ich dir definitiv nicht erzählen, wie du den Planeten durch die richtige Verwertung von Müll, Vermeidung von Plastik, Entscheidungen für das richtige Essen und ähnl., retten kannst. Vielmehr möchte ich von dem positiven Ausgehen und dir erklären wie wichtig dieser Ansatz ist!

Ein oder anderer sensibler Mensch hier wird mich sofort verstehen. Es ist schwer, das Leid anderer Menschen zu ertragen, sei es unmittelbar vor der Nase oder auf den Bildern in Nachrichten. Es gibt genug Menschen, das kenne ich auch von mir, die ihre Empathie erst im Griff zu haben lernen sollten, bevor sie sich diese zum Nutzen machen können. Genau diese Menschen fühlen viele Schuldgefühle wenn es um den Untergang unseres Planeten geht. Auch die Selben, sind besonders davon betroffen, am Leid des Anderen, zusätzlich zum eigenen beteiligt zu sein.

Es gab eine Zeit, ich war höchst verzweifelt, dass es mich gibt, weil, egal was ich tue oder nicht tue, hat eine globale Auswirkung auf unser Ökosystem. Man wird als Konsument für das ganze Leid der Welt verantwortlich gemacht und die Propaganda für die Rettung des Planeten geht von sehr negativen Gefühlen aus, von sehr niedrigen Energien aus, aber von sehr mächtigen, ja! Man möchte durch Schuld Zuweisung, Scham und Angst das Verhalten beeinflussen. Ohne Fragen gelingt es! Es hat immer geklappt und es wird immer klappen! Die niedrigen Energien sind viel leichter zu produzieren und zu erhalten! Viel leichter ist mit niedrigen Energien auch in der Resonanz zu bleiben, in ihrem Strom zu bleiben. Die höheren dagegen erfordern Mühe und stätigen Einsatz von Bewusstsein. 

Ich möchte zunächst dich bitten zu verstehen, dass neben dem Ökosystem unseres Planeten, eine ganz andern Ebene gibt, die geheilt werden sollte – unser kollektives Bewusstsein. Wir sind ALLE verbunden. Wir sind nicht außerhalb dessen, wir sind mittendrin, WIR SIND das Ökosystem. Alles und Alle sind verbunden. Und ökologisches denken und Verhalten geht über die sichtbaren Ebenen weit hinaus. Stell dir vor was würde passieren, wenn du dein Bewusstsein bzw. seine Schwingungen erhöhen würdest? Es würde nicht nur dir dadurch besser gehen, es würde der ganzen Welt was bringen! Es würde nicht nur dich und dein Leben transformieren, es wird mit sich eine Kettenreaktion ziehen und einen globalen Einfluss haben! Denk nur an den Schmetterlings-Effekt! Je höher deine Schwingungen sind, desto schneller wird das kollektive Bewusstsein sich heilen.

Wenn du noch nicht wusstest, wozu dein Dasein gut ist, wenn du von Gefühlen wie Scham, Schuld und Angst regiert wurdest, dann ist jetzt die höchste Zeit zu erwachen und sich bewusst darüber zu werden, dass du eine Wahl hast! Dass du dem Planeten einen großen Beitrag leisten kannst! Dafür sind viele Praktiken geeignet, ja, eine davon ist Yoga (ich rede wohl von Yoga und nicht nur von Asana Praxis!). Doch alle Praktiken und Übungen, die dein Bewusstsein erhöhen, alles was dir hilft dich in höhere Schwingungen zu bringen ist bestens geeignet! 

Wann Schwingen wir hoch? Wenn wir uns in die Gefühle der Liebe, Dankbarkeit, Mitgefühls versetzen. Wenn wir inspiriert sind, wenn wir kreieren, wenn wir im Vertrauen (im Flow!) sind. Wenn unser Geist mit bei der Tat ist, wenn wir offen sind, wenn Vorurteile abgelegt sind, in der Akzeptanz und der Demut. Wenn wir etwas mit Hingabe tun und das der Tat wegen, nicht wegen dem Ergebnis.

DU kannst jeden Tag die Welt zu einem besseren Ort machen! Du musst nicht dafür Zeit finden oder etwas opfern! Du musst nicht dich oder andere einschränken! Hör einfach auf zu jammern und fange an Freude zu verbreiten! Hör einfach auf nach Dingen zu suchen, die du noch nicht hast, sondern sei dankbar, für was bereits ist. Sende in und mit deinen Gedanken Liebe! Schenke hier und da ein Lächeln! Drücke mit deinem Körper Freude aus und mit deinem Geist deine Kreativität! Lebe! Das Leben ist Liebe, Freude und Mitgefühl! Lass dich nicht von deiner Angst, Scham und Schuld leiten! Du verpasst viel zu viel! Bleibe offen, damit du Erfahrungen machst und verabschiede dich dann von Menschen mit Liebe und Dankbarkeit!

In der daoistischen Philosophie gibt es keinen moralischen Kodex. Gar nicht! Es gibt nicht mal zehn Gebote wie in der Bibel oder zehn Lebensempfehlungen des Yogas, es gibt nicht einmal die Richtlinien zur Glückseligkeit wie im Buddhismus. In Daoismus geht man davon aus, dass wenn ein Mensch dem Wu-Wei Prinzip sich hingibt, dieses Auslebt, ist man immer im rechten Tun. Man kann einfach nichts falsch machen, wenn man in Wu-Wei ist. Lebe dein Wu-Wei!!! 

Ich schlage dir eine einfache Übung vor: 

Heutzutage kennt so gut wie jeder die Dankbarkeitsübungen und deren Effektivität. Solltest du die mächtige Kraft der Dankbarkeit für dich noch nicht entdeckt haben, dann lese meinen Blog dazu. 

Eine andere effektive Übung zur Erhöhung deiner Achtsamkeit und Schulung deiner Selbstreflektion ist das Schreiben von deinen guten Taten, die du an diesem Tag vollzogen hast.

Doch, es sollten nicht unbedingt die „offensichtlichen“ Taten sein! Es geht um die Taten, die einen Beitrag zur Erhöhung des kollektiven Bewusstseins beitragen! Was hast du heute getan, um deine Schwingungen zu erhöhen? Aus welchen Absichten hast du gehandelt? Auch wenn du 10 Minuten meditiert hast und dabei dir die Erde gesund und geheilt vorgestellt hast, oder aus Mitgefühl, die gemeinen Taten deiner Nachbarn verzeihen konntest. Vielleicht hast du aus Nachsicht den Müll von jemand anderem aufgehoben, aber warst du dabei urteilend und wütend? Oder hast du es mit Mitgefühl und Verzeihung vollzogen? Deine Intentionen sind öfter wichtiger, als die Taten selbst. Werde dir dessen bewusst und notiere es dir! 

Ich wünsche dir viel Spaß bei hohen Schwingungen und bei der Erhöhung deines Bewusstseins!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s